Sternenwoche

Mit dem Erlös der Sternenwoche 2018 werden Schulen in El Alto (Bolivien) unterstützt, bei denen es an funktionierenden Toiletten und Waschgelegenheiten fehlt. Dieses Jahr suchen wir wieder Teams, die mit ihrem besonderen Einsatz den Kindern in Bolivien helfen.​

Sauberes Wasser für Schulen in Bolivien

In El Alto, Bolivien, der höchstgelegenen Stadt der Welt, gibt es an vielen Schulen kein sauberes Wasser und keine Toiletten. Dies führt zu schlechten Lernbedingungen und begünstigt den Ausbruch von Krankheiten. Dank der Sternenwoche 2018 kann UNICEF die Schulkinder in El Alto mit sauberem Wasser und Toiletten unterstützen.

In einem ersten Schritt werden in El Alto insgesamt 20 Schulen und Kindergärten mit modernen WC-Anlagen und Waschräumen ausgestattet. Diese Schulen sollen zum Vorbild für alle anderen Bildungsstätten in El Alto werden. Auch deswegen, weil die Schüler hier lernen, auf ihre Sauberkeit zu achten und damit Krankheiten vorzubeugen.

Sternenwoche-Teams

Dieses Jahr beteiligen sich zum dritten Mal auch Teams an der Sternenwoche. Als Team sammelt eine Gruppe von engagierten Leuten gemeinsam mindestens CHF 5'000.00 für die Kinder in Bolivien. Hierfür haben die Teams bis Ende Jahr Zeit und können ihre Aktionen mit einer eigenen Spendenseite unterstützen. Die Spendenseite zu den diesjährigen Teams finden Sie unten.

Möchten Sie ebenfalls mit einem Team an der Sternenwoche teilnehmen? Hier finden Sie weitere Informationen sowie das Anmeldeformular.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um Spenden sammeln zu können.
Laufende Sammelaktionen

TEAM LAUPEN ZH

TEAM LAUPEN ZH
Spendenziel:  CHF 10'000.00
Gesammelt:  CHF 8'548.45

TEAM LAUPEN ZH

Herzlich Willkommen auf unserer Spendenseite!
Unser Sammelweekend zusammen mit Rob Spence war ein voller Erfolg! Fast 100 Gäste kamen zu uns in die Stube nach Laupen. Eine grosse Solidarität war zu spüren und das Gefühl von "zusammen können wir etwas bewirken" löste eine grosse Zufriedenheit aus.

Dank sehr grosszügigen Menschen aus dem Dorf, Verwandten-und Bekanntenkreis und unseren Sponsoren ist der Sammelstand nun stark angestiegen. Gerne sammeln wir bis Ende Januar weiter und möchten unser Ziel unbedingt erreichen.

Ganz herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfer und unseren Spendern, die uns zusammen mit UNICEF unterstützen.

Wir tun, was wir tun können – seien sie dabei und unterstützen uns mit einer Direktspende. Herzlichen Dank !

Freundliche Grüsse
Lili, Till, Jim, Isabel und Urban Keller

Schule Scherr

Schule Scherr
Spendenziel:  CHF 5'000.00
Gesammelt:  CHF 3'404.60

Schule Scherr

Wir haben bei uns in der Schule jederzeit genug sauberes Wasser zur Verfügung. Unsere Schülerinnen und Schüler schätzen das sehr und helfen sehr gerne, wenn es anderen Kindern nicht so gut geht. Darum möchten wir dazu beitragen, dass es den Kindergartenkindern und den Schulkindern in Bolivien besser geht und sie ebenfalls genug sauberes Wasser zum Trinken, Hände waschen sowie Zugang zu Toiletten haben, damit sie nicht krank werden.

Unsere Unterstufe hat folgende Aktivitäten geplant um den Kindern in Bolivien zu helfen:
- Weihnachtskarten basteln
- Brötchen backen
- Cornflakes-Schoko-Kekse
- Bändeli knüpfen
- Zeichnungen gestalten
- Sponsorenlauf
- Seifen herstellen
- Schlüsselanhänger gestalten
- Baumschmuck gestalten

Besten Dank für Ihre Spende.

Die Kinder und Lehrpersonen der Schule Scherr

Schule Heslibach Küsnacht

Schule Heslibach Küsnacht
Spendenziel:  CHF 5'000.00
Gesammelt:  CHF 50.00

Schule Heslibach Küsnacht

Das dritte Jahr in Folge möchten die Kinder und Eltern der Schule Heslibach Küsnacht, die bald beginnende Adventszeit nutzen, um uns gemeinsam für andere Kinder in Not einzusetzen. Wasser ist ein sehr wertvolles Gut und wir freuen uns für das Dorf El Alto in Bolivien Geld zu sammeln. In der höchstgelegenen Stadt der Welt, gibt es an vielen Schulen kein sauberes Wasser und keine Toiletten. Dies führt zu schlechten Lernbedingungen und begünstigt den Ausbruch von Krankheiten.

Zu beginn der Sternenwoche werden die Kinder von Unicef einen Bericht über die Lage in El Alto hören. Im Anschluss wird in den Klassen mit den Kindern über ihre Eindrücke und ihre Gefühle gesprochen und sie entwickeln kreative Ideen wie sie im Laufe der Woche individuell für die Sternenwoche sammeln können.

Am 21. November haben wir einen Advents-Pausenkiosk geplant wo wir von den Kindern und Eltern selbst gemachte Leckereien verkaufen. Alle Eltern, Verwandte und Freunde sind hierzu eingeladen um die Sternen-Böxli zu füllen.

Zudem werden wir im Anschluss an die Sternenwoche eine Ausstellung zum Thema „Wasser“ organisieren. Die Kinder sind angehalten sich Gedanken darüber zu machen wann sie täglich Wasser brauchen oder wo überall Wasser zu finden ist. Diese Szenen werden in Bilder festhalten. Ziel ist es, möglichst viele, tolle Bilder ausstellen und zahlreiche Besucher in die Ausstellung zu locken. Vor Ort kann gespendet werden.

Unterstützen Sie uns! Kommen Sie zum Advents-Kiosk oder lassen Sie uns eine Direktspende zukommen. Gemeinsam möchten wir möglichst viele Sterne und Kinderaugen zum leuchten bringen.

Team Heinzenberg

Team Heinzenberg
Spendenziel:  CHF 5'000.00
Gesammelt:  CHF 0.00

Team Heinzenberg

Wir sind 4 Jugendliche aus dem Kreise Heinzenberg ( Graubünden) die gerne spenden sammeln, sich mit Menschen unterhalten und an einem Stand stehen. Da wir doch oft vergessen wie gut es uns geht, möchten wir für andere Kinder sammeln.

Schule Menziken

Schule Menziken
Spendenziel:  CHF 5'000.00
Gesammelt:  CHF 0.00

Schule Menziken

Wann: 07.12.2018, ab 17.00 Uhr
Wo: Bahnhofstrasse, 5737 Menziken

Die Schule Menziken führt jedes Jahr im Advent einen Weihnachtsmarkt durch. Über die Jahre ist dieser zu einem grossen Anlass herangewachsen. Dieses Jahr nehmen 40 Klassen aus Kindergarten, den vier Menziker Schulhäusern sowie aus der benachbarten Schule Burg teil. Es wird auf der Anmeldung jeweils abgestimmt, welche Organisation anschliessend die Hälfte des Reinerlöses erhalten soll. Wiederholt fiel die Wahl auf «Unicef». Mit den Schülerinnen und Schülern wird jeweils der Einsatz ihrer Spende thematisiert und die Problematik bearbeitet. Wichtig ist uns, dass die Kinder den Zweck die Problematik verstehen und nachvollziehen können und durch ihr aktives Mittun einen wirksamen Beitrag zu einer Verbesserung leisten können. Die andere Hälfte des Reinerlöses ermöglicht den Klassen oder Schuleinheiten besondere Unternehmungen, die ohne den selbstverdienten Zustupf nicht möglich wären.

Der Weihnachtsmarkt bildet einen fröhlichen winterlichen Treffpunkt für das ganze Dorf. Während die Schülerinnen und Schüler stolz die in Klassenprojekten erarbeiteten Produkte anbieten, flanieren Eltern, Ehemalige, Grosseltern und Geschwister zwischen den Ständen. Die Familien verpflegen sich günstig und viele
besorgen an den Verkaufsständen originelle Mitbringsel und Geschenke für die kommenden Festtage und Schmuck für Weihnachtsbäume und festliche Tische. Etliche Angebote sind bekannt, wie der feine Glühwein der Schulpflege, die vor Ort frisch produzierten Brötchen aus dem Holzbackofen der Erstklässler usw.

Dass in den zweieinhalb Stunden, die der Markt dauert, ein grossartiges Resultat erzielt werden kann, ist nur möglich, dank einer super Teamleistung:
Lehrpersonen planen und arbeiten mit ihren Klassen gezielt auf den Event hin. Schüler lernen, wirtschaftlich zu planen, um einen guten Ertrag zu generieren. Auftrittskompetenz wird trainiert und geübt. Geschäftigkeit bricht aus. Schulverwaltung und Schulpflege machen sich im November durch den Einkauf grösserer Weinmengen verdächtig. Die örtliche Bankfiliale sponsert schon im Vorfeld einen Beitrag. Die Gemeinde plant mit den Verkehrsbetrieben die Umleitungen für die Busse sowie das Picket von Feuerwehr und Spital. Bauverwaltung und Bauamt organisieren die ganze Infrastruktur mit den Marktständen, das EW die Stromversorgung für die Lämpchen, Friteusen und Waffeleisen. Man steckt sich gegenseitig an. Zwei Landfrauen fahren mit ihrem Holzbackofen vor. Auch die Kita macht mit. Neu kocht der Vizeammann der Gemeinde mit einer Klasse Gerstensuppe im Militärkessi über dem Feuer. KMUs der Region unterstützen den Markt mit Tombolapreisen und Zeltdächern.

In den letzten Tagen vor dem Markt steigt die Spannung. Wird bei uns alles fertig? Was riecht so fein durch den Schulhauskorridor? Wie wird das Wetter sein? Kommt mein Götti auch? Wird unser Angebot Anklang finden?

Sie sind herzlich eingeladen am Freitag, 7. Dezember 2018 ab 17 Uhr vorbeizukommen.

Link zum Sternenwochen Flyer: https://action.unicef.ch/sites/default/files/menziken.pdf

Team Biel

Team Biel
Spendenziel:  CHF 5'000.00
Gesammelt:  CHF 3'456.05

Team Biel

Zusammen und dank www.mimon.ch konnte eine wunderschöne Etikette gestaltet werden und dank www.witschidruck.ch konnten wir eine professionelle Etikette drucken lassen. Die Wasserflaschen konnten wir durch private Spenden beschaffen. Bieler Quellwasser steht gratis zur Verfügung. Viele eMails, Anrufe, Sitzungen, Abfüllstunden und Aufklebeabende später entstand unser Wasserelixier!

Haben Sie schon ein Weihnachtsgeschenk, Mitbringsel oder möchten Sie uns einfach unterstützen? An der Balade de Noël finden Sie uns im Ring 16 in der Bieler Altstadt! Simone Tel. 078 633 07 52 oder Marlies 078 278 18 98

Wasserelixier CHF 10.00 der Erlös geht zu 100 % an die Sammelaktion «Sternenwoche» von Unicef PC 25-8968-6 Rebbergleist

übrigens…., da unsere hausgemachten Würste letztes Jahr so gut angekommen sind, verkaufen wir diese wieder (bitte sofort Wurst-Bestelltalon ausfüllen und retour an Marlies Oberli, 078 278 8 98)

WICHTIG: abzuholen an der Balade de Noël zwischen 11 h - 16 h
1 m Wurst CHF 25.00
0.5 m Wurst CHF 12.50
20 cm Wurst CHF 6.00

der Erlös geht zu 100 % an die Sammelaktion «Sternenwoche» von Unicef
Wir hoffen auf eure Unterstützung für diese Herzensangelegenheit!!

Link zum Sternewochen Flyer: https://action.unicef.ch/sites/default/files/biel.pdf

Link zum Bestelltalon Würste und Lebenselexier:
https://action.unicef.ch/sites/default/files/bestelltalon.pdf

NIL, ZORA, BEN